Was ist KAPAP?

KAPAP ist vom eigentlichen Ursprung her eine Form der Kampfausbildung, welche auf die 1941 mit britischer Hilfe aufgestellte, erste offizielle (vor-)israelische Spezialeinheit Pal'mach (Plugot Machatz) zurückgeht.

Die Ausbildung der Palmach wurde Kapap genannt- Krav Panim el Panim - wobei der Terminus Krav mit Kampf und Panim mit Gesicht übersetzt wird - also Kampf von Angesicht zu Angesicht.

Das Training beschränkte sich jedoch nicht auf das Kampftraining mit und ohne Waffen, z. B. Messer und Pistole und Sturmgewehr , sowie die auf der Grundlage des von den beiden britischen Nahkampfausbildern W.E. Fairbairn und E.A. Sykes entwickelten Techniken des Selbstverteidigungssystems "Defendu" (welches der Ursprung aller israelischer Kampfkünste ist), sondern bezog auch Erste Hilfe Ausbildung, Survival-Training, Funker- und Sprengstoffausbildung mit ein. 

Das waffenlose Kampftraining war dabei eine Mischung aus Boxen, Savate, Ringen und klassischem Messerkampf.

Vom allumfassenden KAPAP bildeten sich im Laufe der Zeit andere israelische Nahkampfsysteme. Es etablierte sich dann der bei den israelischen Spezialeinheiten geläufigere Begriff Lotar ("Lorhama Be Terror", übersetzt "Anti Terror Kampf") in der IDF (Israeli Defense Forces).

Lotar bezeichnet dabei vor allem eine spezielle Art des Trainings, welches die Akzente auf Dynamik und Realitätsbezogenheit legt. Ausdauer,- Stress,- und Aggressionsdrills bilden den Grundstein dieses modernen Systems. Integriert sind zudem Kurz- und Langwaffentraining, sowie eine intensive Ausbildung instinktbezogener Wahrnehmungs- und Reaktionsschemata.

Trainingszeiten

Mittwochs

20:00 - 21:30 Uhr

 

Im

Vitalis Fitness Center

Herdecker Str. 9

58089 Hagen

Kontakt

Schreiben sie einfach eine E-Mail an:

 

info@kapap-hagen.com

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ein kostenloses

Probetraining 

ist nach

Voranmeldung

jederzeit möglich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KAPAP HAGEN